Kalker Kindermittagstisch
  Startsocial 2013
 
Bundespreis startsocial 2013

Der Kalker Kindermittagstisch ist bei startsocial eines von
25 bundesprämierten Projekten





 

startsocial ist ein bundesweiter Businessplan-Wettbewerb zur Förderung sozialer Projekte und Ideen unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Im Vordergrund der Initiative steht der Wissenstransfer zwischen der Wirtschaft, sozial engagierten Unternehmen und sozialen Projekten.

Der KKMT ist startsocial-Stipendiat 2012/2013. Mit professioneller Unterstützung der Coaches Karin Hein-Janssen (Allianz) und Tanja Klima (McKinsey) ist es Elisabeth Lorscheid gelungen, den Verein mit einem überzeugenden Konzept unter die ersten 25 der insgesamt 330 Bewerber aus ganz Deutschland zu bringen. Karin Hein Janssen: “ Das lebhafte „Multitasking“ im KKMT zu organisieren und das auch noch mit Erfolg,  bedeutet viel Arbeit aber auch sehr viel Freude.“



v.l. Tanja Klima, Elisabeth Lorscheid, Karin Hein-Janssen

 
In die engere Auswahl kamen vor allem Initiativen, deren Idee und Konzept durch gesellschaftliche Relevanz und Wirksamkeit überzeugen und die sich für bestimmte Themen innerhalb ihrer Projektstruktur Beratung wünschen. Mit dem Coaching wird jedes einzelne Projekt individuell gefördert und damit ein Beitrag zur nachhaltigen Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland geleistet. Karin Hein-Janssen und Tanja Klima erübrigten in der Regel wöchentlich vier bis fünf Stunden ihrer Zeit, um beratend ins Gespräch zu kommen und ihre Expertise an den Mittagstisch weiterzugeben. Tanja Klima: „Für mich als Coach ist das Ziel von startsocial natürlich der Sieg und damit der Bundespreis. Aber auch ohne diesen Preis sind alle Kinder, die den Mittagstisch von Elisabeth Lorscheid und ihrem Team besuchen, für mich bereits Sieger.“

„Durch startsocial habe ich viel gelernt. Dinge, die ich im normalen Leben nicht gelernt hätte. Dinge, die mich solange es den KKMT gibt begleiten werden. Dinge, auf die ich zurückgreifen werde. Vor allem aber habe ich nette Menschen kennengelernt. Menschen, die mich auch nach startsocial weiterhin begleiten werden. Denn man wird vom gesamten Team auch in Zukunft nicht alleine gelassen und kann weiterhin auf die Webseite zugreifen und Kontakt aufnehmen. Ich kann nur jedem empfehlen, sich bei startsocial zu bewerben,“ zieht Elisabeth Lorscheid ein äußerst positive Bilanz aus dieser Beteiligung.

 



Der KKMT ist einer der 25 prämierten Projekte, die von Dr. Angela Merkel zur Bundesprämierung am 4. Juni 2013 nach Berlin eingeladen sind. Elisabeth Lorscheid hofft nun auf einen der sieben mit 5.000,00 € dotierten Bundespreise für ihre Kinder aus dem Mittagstisch. Gerade jetzt könnte der KKMT dieses Preisgeld für die anstehenden Umbaumaßnahmen und für die nötige Ausstattung der hoffentlich bald zu beziehenden neuen Räume besonders gut gebrauchen.

2009 begann der KKMT mit Spaghetti & Tomatensoße, heute gibt es ein im Voraus für eine Woche festgelegten Speiseplan, es wird abwechslungsreich und gesund gekocht, viel Gemüse und Obst sind für die Kinder von montags bis freitags im Angebot. Der KKMT ist inzwischen weit mehr als eine Essensausgabe.

Er ist wie ein „Familientisch“ für den Austausch von Freude und Sorgen. Die Kinder erfahren und schätzen herzliche Zuwendung, manchmal gehören aber auch klare Worte bei Fehlverhalten dazu. Es geht vor allem um zwischenmenschliche Beziehungen, die die Kinder in dieser Form nie kennengelernt haben.

Eine Hausaufgabenhilfe wurde konzipiert, seit Januar gibt es das Angebot „Lernen, lernen“. Als auf Facebook nach einem Englisch-Vokabeltest der Jubelsatz eines der Kinder zu lesen war: „Endlich habe ich mal eine richtig gute Note…“, stellte das für alle ein Ansporn dar. Die Stadt Köln muss sparen und  überprüft zurzeit auch die Zuwendungen an Einrichtungen der Jugend-und Kinderarbeit. Gerade aus diesem Grund ist es wichtig, dass sich eine Initiative ohne öffentliche Gelder um die Kinder und Jugendlichen kümmert. Zukunftsperspektiven aufzuzeigen, Wege zu weisen, nach Möglichkeit Ausbildungsplätze zu vermitteln, dies alles gehört zu der täglichen Arbeit mit den Kindern im KKMT dazu.

Es gibt viele Themen, die das Team des KKMT auch in Zukunft verfolgen wird, z.B. Musik- und Tanzkurse, Antiagressiontrainings sowie Kochkurse. Diese Aktivitäten sind immer verbunden mit der Bereitschaft zur Veränderung, auch zur Verbesserung der internen Organisation. Immer zum Wohle der Kinder zu agieren, das ist allen Engagierten besonders wichtig.

 



Elisabeth Lorscheid bedankt sich von ganzem Herzen bei Karin Hein-Janssen und Tanja Klima dafür, dass beide soviel ihrer kostbaren Zeit für den KKMT aufgewendet haben. Dass die Kids des KKMT und sie aus dieser gemeinsamen Arbeit auch in Zukunft profitieren werden, davon ist sie überzeugt.

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=